Selbstbräuner, Top oder Flop?

Kelly T. sur "actualite"

26/07/2022

Der Sommer ist zu Ende... Die Rückkehr von Kleidern, Sonnenbrillen und Terrassen! Und plötzlich die Verlegenheit, seine weißen Beine ohne Farbe zu sehen. Und da sagst du dir „Zum Glück gibt es Selbstbräuner“, richtig?

Goldene Farben, eine Bräune direkt aus dem Urlaub, ohne noch weg gewesen zu sein, das wünschen wir uns alle. Deshalb gibt es damals den Selbstbräuner. Aber lohnt es sich dann wirklich? Diese Frage stellen wir uns heute.

Nachdem wir mehrere Selbstbräuner verschiedener Marken getestet haben, steht fest, dass einige besser sind als andere. Typisch für die Marke, die wir alle kennen: St-Tropez! Diese hübsche blaue Verpackung und dieser Geruch, der sich von den anderen Selbstbräunern unterscheidet, an die wir gewöhnt sind. Zunächst einmal sollten Sie wissen, dass das Auftragen eines Selbstbräuners gar nicht so einfach ist. In der Tat: Sie müssen daran denken, Ihre Haut zu peelen (abgestorbene Haut zu entfernen, um den gebräunten Teint länger zu erhalten), Sie müssen die empfindlichsten Körperstellen befeuchten, um sie zu markieren, dh die Knie, Ellbogen, Hände und Füße! Es wäre eine Schande, am Ende Flecken auf der Karosserie zu haben, oder? Zumal es überhaupt nicht natürlich ist, ganz im Gegenteil.

Der entscheidende Schritt wird DIE BEWERBUNG sein! Und ja... Wir verteilen einen Selbstbräuner nicht wahllos auf unserem Körper, auch wenn wir das vielleicht denken, nein! Es ist wichtig, es zuerst mit einem speziellen Handschuh aufzutragen! Außerdem ist es notwendig, kreisende Bewegungen zu machen und vor allem keinen Selbstbräuner zwischen den Händen und den Handflächen aufzutragen (dasselbe gilt für die Füße). Tatsächlich bräunen diese Bereiche nicht und wenn Sie ein 100% natürliches Aussehen haben möchten, sollten Sie dies nicht tun!

Wer hat schon einmal jemanden gesehen, der seinen Selbstbräuner nicht richtig aufgetragen hat? Niemand? Mmmh.. wenn du das Ergebnis gesehen hättest, würdest du es danach gar nicht mehr auftragen wollen, glaub uns.

Ist Selbstbräuner also TOP oder FLOP? Wenn es gut aufgetragen wird und ein guter Selbstbräuner ist, dann ist es aus unserer Sicht TOP! Wenn die Anwendungsschritte jedoch nicht eingehalten werden und die Qualität schlecht ist, ist es FLOP! Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie Ihr Produkt sorgfältig auswählen, bevor Sie es verwenden, denn es färbt ab und glauben Sie unserer Erfahrung nach wird ein schlecht aufgetragener Selbstbräuner direkt auffallen! Es wäre eine Schande, Ihr Umfeld nicht glauben zu machen, dass Sie aus dem Urlaub zurück sind, oder? :)

Der Vorteil eines gut aufgetragenen Selbstbräuners ist, dass Sie den ganzen Sommer und auf Wunsch auch im Winter einen gebräunten Teint haben! (auch wenn wir am Ende im Winter sehr wenig von unserer Hautfarbe bemerken...).

Loading...